Unsere Geschichte

Seit 1953 beherrschen wir die Verfahren der Metall- und Kunststoffverarbeitung. An unseren Standorten in Deutschland und Tschechien entstehen anwendergerechte Lösungen für die Medizintechnik und Pharmaindustrie.

2016 Neben dem proaktiven Ausrichten des Unternehmens an den Anforderungen der für 2017 erwarteten Medical Device Regulation (MDR) steht der Aufbau regionaler Präsenzen und die weitere Globalisierung des Vertriebs im Fokus. So werden die Vertriebsgesellschaften sfm medical devices USA Inc. (Rosemount, Minnesota) und sfm swiss AG (Baar, Zug) gegründet. Auch wirtschaftlich ist 2016 ein voller Erfolg.
2015 Das konsequente Investieren in neue Technologien sowie die Optimierung der Unternehmensstruktur in den administrativen Bereiche führt in 2015, gepaart mit einem moderaten Umsatzwachstum, nochmals zu einer deutlichen Ergebnissteigerung.
2014 Mit großem Engagement und Einsatz wurde unternehmensweit SAP als integrierte ERP-Software eingeführt. Sämtliche strategischen Investitionen und organisatorischen Anpassungen der vergangenen Jahre münden in das bisher erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte. Mit dem Anspruch höchste Qualität aus einer Hand zu liefern wurde safetec als weiteres Mitglied der sfm-Gruppe gegründet. Die Aufgabe von safetec besteht in der Konzeption, Projektierung und dem Bau neuer Produktions-, Montage- und Kontrollanlagen zur fortwährenden Prozess- und Produktoptimierung. Das stetige organische Wachstum bleibt für das Unternehmen das oberste Ziel, welches mit weiterer Internationalisierung und Diversifikation angesteuert wird.
2013 sfm medical devices ist weiterhin auf Wachstumskurs; wir feiern unser 60 jähriges Firmenjubiläum. Neubauprojekte in den Bereichen Produktion und Lagerhaltung.
2012 Umbenennung der Süddeutschen Feinmechanik GmbH in sfm medical devices GmbH. Weitere Internationalisierung des Geschäftes. Aufbau der Abteilung Regulatory Affairs. Erstlieferung von Applikations-Sets für die Kyphoplastie.
2011 Verstärkung der Marktpräsenz durch erweiterte Teilnahme an internationalen Kongressen und Ausstellungen. Mitarbeit in europäischen Arbeitsgruppen im Bereich Pharma und Medical Devices. Neubau der Kunststoff-Fertigung abgeschlossen. Investitions-Schwerpunkte in den Bereichen Metallbearbeitung und Oberflächentechnik. Zweistelliges Umsatzwachstum.
2010 Revision der strategischen Ausrichtung. Stärkere Konzentration auf Innovationen und Investitionen für die Pharmaindustrie. Das sfm-eigene Aus- und Weiterbildungsprogramm sowie die Erweiterung der Dienstleistungen im Bereich Regulatory und Zulassungswesen ergänzen die Aktivitäten im Kerngeschäft. Zweistelliges Umsatzwachstum; die Zahl der Mitarbeiter wächst auf 200.
2009 Trotz Weltwirtschaftskrise erfreut sich sfm eines gesunden Wachstums. Neue Produkte und Produktionsanlagen ergänzen das Portfolio und erweitern die Kapazitäten in allen wichtigen Bereichen.
2008 Erfolgreiche Vermarktung neuer Produkte im internationalen Pharma- und Medizintechnik-Markt. Zweistelliges Wachstum durch Konzentration auf global agierende OEM-Kunden.
2006 Strategische Neuausrichtung auf die Marktbereiche Medizintechnik und Pharma. Konsequente Anpassung der Organisation und der verfahrenstechnischen Ausstattung an die Erfordernisse des globalisierten Gesundheitsmarktes. Einweihung einer neuen Produktionshalle für die Metallbearbeitung.
2004 Start eines ehrgeizigen Modernisierungsprogramms für alle Produktionsgebäude und technischen Anlagen.
2002 Reorganisation des Unternehmens durch konsequente Ausrichtung auf das Kerngeschäft.
1999 Verkauf des Rohrziehwerkes in Aura. Umzug der SaFeMed in ein neues Produktionsgebäude mit modernster Reinraumtechnik.
1996 Das Geschäft wächst kontinuierlich. Die Kooperation zwischen sfm und SaFeMed bewährt sich bestens.
1992 Gründung der 100%igen Tochtergesellschaft SaFeMed in Prag.
1971 Erwerb des Gewerbegeländes in Wächtersbach, seitdem sfm-Standort.
1967 Konzentration des sfm-Geschäfts auf die Kanülenfertigung.
1964 Aufbau der Rohrzieherei in Aura.
1960 Erweiterung des Unternehmens um den Standort Wolferborn. Start der Kunststoff-Fertigung.
1953 Die Firmengründer Erich Bönick und Arno Götz kaufen die Süddeutschen Präzisionswerkstätten GmbH in Bad Orb.