Logistik

Einzeln oder in großen Serien: Wir verpacken und sterilisieren Produkte in allen gewünschten Losgrößen. Die Prozesskette reicht von der Primärverpackung im Weich- oder Hartblister über die Sekundär- und Tertiärverpackung bis hin zur speditionsgerechten Palettierung. Wir liefern weltweit, zentral oder dezentral, das heißt an die Adresse des Kunden oder einer Verteilstation. Auf Wunsch übernehmen wir auch Ihre Lagerlogistik z. B. im Rahmen einer individuellen Konsignation.

Für das Vertebroplastie- und Kyphoplastie-Set haben wir die verschiedenen Hartblisterverpackungen von Depuy Synthes Spine in einem Inline-Verpackungsprozess realisiert. Vor der Sterilisation werden die verpackten Sets mit dem kundenspezifischen Label gekennzeichnet.


Ralf Blomeyer, Geschäftsführer sfm medical devices

Mit unserem ERP-System werden sämtliche Warenströme durch ein transparentes Daten-Management-System geführt. Dadurch lässt sich die Herstellung unserer Produkte lückenlos zurückverfolgen - vom Rohmaterial bis zur Auslieferung.

Neben den Fertigungsprozessen arbeiten wir permanent an der Optimierung unserer logistischen Abläufe. Dabei stehen die vollständige Integration aller Teilprozesse und deren durchgängige datentechnische Abbildung im Vordergrund. Die einzelnen Teilsysteme (intern und auch extern) sollen die benötigten Informationen möglichst reibungslos austauschen. sfm medical devices GmbH setzt auf SAP als ERP-System, wodurch wir unseren Kunden eine hohe Integration der Daten und Prozesse bieten können. Wir und unsere Kunden profitieren von der erhöhten Service-Qualität.