Thermoläsionskanülen für die zielgenaue Koagulation von Nerven

Herausforderung

Für den Einsatz der Gewebekoagulation sollte eine Kanüle mit einer medizinisch zugelassenen Beschichtung entwickelt werden, die gleichzeitig temperaturbeständig und durchschlagsfest ist.

Lösungsansatz

  • Auf Basis des integrierten Lösungsansatzes und des engen Kundenkontaktes während der Entwicklung ist eine hochwertige Kanüle mit einer homogenen und sicheren Beschichtung entstanden. Zur Unterstützung der professionellen Gewebekoagulation im Wirbelsäulenbereich.
  • Die glatte Oberfläche und der absatzlose Übergang des Silikons zur Kanüle machen ein fast schmerzfreies Einstechen und Navigieren im Gewebe des Patienten möglich. Die Kanülenspitze ist elektropoliert und verringert somit die Einstichkraft.
  • Medizinisch unbedenkliche, silikonisierte Beschichtung mit glatter Oberfläche, temperaturbeständig und durchschlagsfest – für eine kontrollierte Thermoläsion durch hochfrequenten Strom.
  • Die Kanüle ist mit verschiedenen Spitzen, Durchmessern und Tiplängen lieferbar. Die Stichlänge kann optimal an die verwendeten Thermosondensysteme angepasst werden.